AKTUELLES

Filmabend „Das leere Grab“ am 03. Juni 2024

Doku | Deutschland, Tansania | 2024 | 97 min | OmdU | Regie: Agnes Lisa Wegner und Cece Mlayn

Mit ihrem Film “Das leere Grab“ begleiten die Regisseurinnen Agnes Lisa Wegner und Cece Mlay zwei Familien auf der Suche nach ihren Vorfahren und erzählen von den Traumata, die die deutsche Kolonialherrschaft in tansanischen Familien bis heute hinterlassen hat, aber auch von der Stärke und Hartnäckigkeit der Hinterbliebenen, die sich für die Aufklärung deutscher Kolonialverbrechen einsetzen.

Das anschließende Filmgespräch mit der Ethnologin Isabelle Reimann lädt ein zur Vertiefung des Themas.

Isabelle Reimann promoviert an der HU Berlin zum Umgang und der „Rehumanisierung“ von menschlichen Gebeinen aus kolonialen Kontexten in deutschen Sammlungs- und Forschungseinrichtungen. Als selbstständige Provenienzforscherin arbeitete sie für die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zu ancestral remains aus dem heutigen Tanzania. Im Februar 2022 wurde ihr wissenschaftliches Gutachten zum Bestand von Gebeinen aus kolonialen Kontexten in Berlin für Decolonize Berlin e.V. in der Publikation „We Want them back“ (2021) veröffentlicht:

Docu | Germany, Tanzania | 2024 | 97 min | SGN | Direction: Agnes Lisa Wegner and Cece Mlayn

In their film „The Empty Grave“, directors Agnes Lisa Wegner and Cece Mlay accompany two families in search of their ancestors and tell of the traumas that German colonial rule has left behind in Tanzanian families to this day, but also of the strength and tenacity of the surviving relatives who are working to clear up German colonial crimes.

The subsequent film discussion with ethnologist Isabelle Reimann invites you to delve deeper into the topic.

Isabelle Reimann is doing her doctorate at the HU Berlin on the handling and „rehumanisation“ of human remains from colonial contexts in German collection and research institutions. As an independent provenance researcher, she worked for the Dresden State Art Collections on ancestral remains from present-day Tanzania. In February 2022, her scientific report on the inventory of remains from colonial contexts in Berlin was published for Decolonize Berlin e.V. in the publication „We Want them back“ (2021):

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit SEBIT und dem ZENTRALKINO statt.

FILMEINREICHUNG / FILM SUBMISSION

Filmeinreichungen für das 20. Internationale MOVE IT! Filmfestival für Menschenrechte sind ab sofort möglich unter:

freiwillige@moveit-festival.de

Benötigte Unterlagen:

  • Synopsis des Films und Bio-/Filmografie der Regisseur*innen
  • Sichtungslink mindestens gültig bis 30.08.2024

 

Einsendeschluss:
Mittwoch, 31. Mai 2024

 

Haben Sie noch Fragen zur Filmeinreichung? Kontaktieren Sie uns!

T: +49 351 42645120
E: freiwillige@moveit-festival.de

Wir freuen uns auf Ihre Einreichungen!

Film submissions for the 20th International MOVE IT! Film Festival for Human Rights is now open at:

freiwillige@moveit-festival.de

 Required documents:

  • Synopsis of the film and bio/filmography of the directors
  • Viewing link at least valid until 30.08.2024

 

Deadline for submission:
Wednesday, 31 May 2024
 

 

Do you have any questions about submitting a film? Contact us!

T: +49 351 42645120
E: freiwillige@moveit-festival.de

We look forward to receiving your submissions!

WATCH OUT – MOVE IT!

Was bedeuten uns MENSCHENRECHTE? Wie und wo wirken sie heute? Und welche VERANTWORTUNG tragen wir alle dafür? Das MOVE IT! Filmfestival versteht Filme als ein FENSTER ZUR WELT und idealen Ausgangspunkte für Reflexionen und ehrliche Diskussionen über ihren Zustand. Daher zeigen wir alljährlich im NOVEMBER ausgewählte Dokumentar- und Spielfilme, laden unsere Besucher*innen ein, mit Filmemacher*innen, Aktivist*innen und Fachexpert*innen ins Gespräch zu kommen und zeichnen einige dieser Filme mit eigenen Würdigungen aus.

What do HUMAN RIGHTS mean to us? How and where do they have an impact? And what RESPONSIBILITY do we all bear? MOVE IT! Film Festival sees films as a WINDOW TO THE WORLD and ideal starting point for reflection and honest discussions about its current condition. Therefore, every year in NOVEMBER the MOVE IT! Film Festival shows selected documentary and feature films, invites our visitors to talk to filmmakers, activists and experts and honours some of these films with our awards.

ABOUT

Ursprünglich 2004 als Frauenfilmtage ins Leben gerufen, wird das MOVE IT! Filmfestival jedes Jahr im Herbst von der Aktionsgemeinschaft für Kinder- und Frauenrechte AKIFRA e.V. in Dresden ausgerichtet. Seit 2020 ist das MOVE IT! Mitglied im internationalen HUMAN RIGHTS FILM NETWORK mit mehr als 50 Menschenrechtsfilmfestivals weltweit.

Originally founded in 2004 as Women’s Film Days, MOVE IT! Film Festival is realised every autumn by the non-governmental organisation AKIFRA e.V. in Dresden. Since 2020 MOVE IT! Film Festival is member of the international HUMAN RIGHTS FILM NETWORK with more than 50 human rights film festivals worldwide.

AWARDS

In jedem Festivaljahr wird eine Filmproduktion von unserer Jury mit dem MOVE IT! FILMPREIS FÜR MENSCHENRECHTE UND ENTWICKLUNG ausgezeichnet. Auswahlkriterien für den Preis sind nicht nur die herausragende filmemacherische Leistung, sondern auch das Engagement der Filmacher*innen, die mit Ihren Werken auf Menschenrechtsverletzungen aufmerksam machen. Damit wollen wir, die Mitglieder des Akifra e.V. und die jeweiligen Preisstifter*innen, insbesondere diejenigen würdigen und aktiv unterstützen, die sich um die Sichtbarmachung von Themen bemühen, die in der medialen Öffentlichkeit zumeist wenig Aufmerksamkeit erhalten. Zudem vergebenen wir im Rahmen unseres Jugendfilmprogramms MOVE IT! YOUNG alljährlich einen Nachwuchspreis. Der jeweilige Preisträgerfilm wird während des Festivals durch das Publikum gewählt. Weitere Infos zum Nachwuchspreis finden sich hier.

In each festival year, one film production will be honored by our jury with the MOVE IT! FILM AWARD FOR HUMAN RIGHTS AND DEVELOPMENT. Selection criteria for the prize are not only the outstanding filmmaking performance, but also the commitment of the filmakers, who draw attention to human rights violations with their films. In this way we, the members of the Akifra e.V. and cooperating donors, want to pay tribute and actively support those who strive to make topics visible, which usually don’t receive public media. In addition, we award a Young Talent Award within our youth programme MOVE IT! YOUNG. The winning film will be chosen by the audience during the festival. More information about the Young Talent Award find here (only in German).

AWARDS

In jedem Festivaljahr wird eine Filmproduktion von unserer Jury mit dem MOVE IT! FILMPREIS FÜR MENSCHENRECHTE ausgezeichnet. Auswahlkriterien für den Preis sind nicht nur die herausragende filmemacherische Leistung, sondern auch das Engagement der Filmemacher*innen, die mit ihren Werken auf Menschenrechtsverletzungen aufmerksam machen. Damit wollen wir, die Mitglieder des Akifra e.V. und die jeweiligen Preisstifter*innen, insbesondere diejenigen würdigen und aktiv unterstützen, die sich um die Sichtbarmachung von Themen bemühen, die in der medialen Öffentlichkeit zumeist wenig Aufmerksamkeit erhalten.

Zudem vergebenen wir im Rahmen unseres Jugendfilmprogramms MOVE IT! YOUNG alljährlich einen NACHWUCHSPREIS. Der jeweilige Preisträgerfilm wird während des Festivals durch das Publikum gewählt. Weitere Infos zum Nachwuchspreis finden sich hier.

In each festival year, one film production is awarded by our jury the MOVE IT! FILM AWARD FOR HUMAN RIGHTS. Selection criteria for the prize is not only for an outstanding filmmaking performance, but also the commitment of the filmakers, who draw attention to human rights violations with their films. In this way we, the members of the Akifra e.V. and cooperating donors, want to pay tribute and actively support those who strive to make such topics visible, which usually don’t receive public media.

In addition, we award a YOUNG TALENT AWARD within our youth programme MOVE IT! YOUNG. The winning film is chosen by the audience during the festival. You can find more information about the Young Talent Award here (only in German).

 

 

TEAM

VERANSTALTER

FÖRDERER

Gefördert von Engagement Global im Auftrag des

SPONSOREN

PARTNER

ARCHIV

JOBS

Wir suchen ab sofort Teamer*innen für das Projekt MOVE IT! YOUNG

Du hast Lust, Workshops zu politischen Themen, sowie Themen des BNE für Kinder und Jugendliche zu leiten und ihnen die Inhalte mit einem passenden Film und spielerischen Methoden näherzubringen? Du hast eventuell auch persönliche Anknüpfungspunkte zu unseren Themen?
Du bist daran interessiert, Neues zu lernen, zu zweit im Team zu arbeiten und deine Ideen mit Anderen auszutauschen?
Vielleicht hast du bereits Erfahrungen im Durchführen von Workshops, eine pädagogische Ausbildung abgeschlossen, oder bist bereit, dich darin weiterzubilden?

Wenn du denkst, Du könntest zu passen, schreib uns gerne an info@moveit-young.de