GRUßWORT/WELCOME ADDRESS

PREISTRÄGER*IN 2021/WINNER 2021

Seit 2015 verleiht das MOVE IT! Filmfestival den “Filmpreis für Menschenrechte und Entwicklung” an einen von der Festivaljury ausgewählten Film, der für seine herausragende filmische Darstellung mit Menschenrechtsbezug geehrt wird und gleichzeitig soll das besondere Engagement der Regisseur*in ausgezeichnet werden.

In diesem Jahr wird der mit 5.000 Euro dotierte Filmpreis von der Sächsischen Staatskanzlei und durch eine Spendenkampagne finanziert.

Im Jahr 2021 geht der Preis an Arami Ullón für ihren Film
NOTHING BUT THE SUN.

Since 2015 MOVE IT! Film Festival has been awarding the “Film Prize for Human Rights and Development” to a film selected by the festival jury. This film is thereby honored for its outstanding cinematic presentation with a human rights focus and at the same time recognizes the special contribution of the director.

The film award, endowed with 5.000 EUR, is financed this year by the Saxon State Chancellery and by a fundraising campaign.

In 2021 the winner is Arami Ullón for her film
NOTHING BUT THE SUN.

Die Filmemacherin Arami Ullón, lebt und arbeitet in Paraguay und in der Schweiz. Ihre Karriere begann sie mit Werbespots und experimentellen Kurzfilmen. 2000/2001 studierte sie Film mit einem Stipendium der Boston Film and Video Foundation.

Ihr persönlichster Dokumentarfilm EL TIEMPO NUBLADO (2014), der die Geschichte ihrer schwer erkrankten Mutter erzählt, wurde 2014 mit dem Regard Neuf für den besten Erstlingsfilm bei der Visions du Réel ausgezeichnet und als erster paraguayischen Beitrag für den Oscar nominiert (2016). Ihr zweiter Dokumentarfilm NOTHING BUT THE SUN (2020) war der Eröffnungsfilm auf dem IDFA 2020.

Filmmaker Arami Ullón lives and works in Paraguay and Switzerland. She started her career with commercials and experimental short films. In 2000/2001, she studied film with a scholarship from the Boston Film and Video Foundation.

Her most personal documentary EL TIEMPO NUBLADO (2014), which tells the story of her seriously ill mother, won the Regard Neuf for Best First Feature at Visions du Réel in 2014 and was the first Paraguayan contribution to be nominated for an Oscar (2016). Her second documentary NOTHING BUT THE SUN (2020) was the opening film at IDFA 2020.

Am 07.11.2021 wurden zudem während einer Onlineveranstaltung im Rahmen des 3. MOVE IT! YOUNG Nachwuchswettbewerbs mit dem Thema „Träume“ drei Preise verliehen.

Der 1. Platz des diesjährigen Publikumspreises, dotiert mit 250 Euro geht an den Film „Lawrence Petzer – Ich leide!“. Der 2. Platz, dotiert mit 150 Euro, geht an „Das Mädchen auf der Bank“ und der 3. Platz, dotiert mit 50 Euro, an den Film „Theorie der Freiheit“.

On November 7, 2021, three prizes were awarded during an online event as part of the 3rd MOVE IT! YOUNG young talent competition with the theme „Dreams“.

The 1st place of this year’s audience award, endowed with 250 euros goes to the film „Lawrence Petzer – I suffer!“. The 2nd place, endowed with 150 euros, goes to „The Girl on the Bench“ and the 3rd place, endowed with 50 euros, to the film „Theory of Freedom“.

HIGHLIGHTS

PREISTRÄGERFILM
MONITORING MIGRATION – Kurzfilmprogramm des Filmfest Dresden
PREISTRÄGERFILM & PREISVERLEIHUNG
FESTIVALKONZERT mit den Shampoo Shows
3. MOVE IT! YOUNG NACHWUCHSWETTBEWERB 2021
MOVE IT! YOUNG
Podiumsdiskussion
ERÖFFNUNG 17. MOVE IT! Filmfestival 2021

FILME/FILMS

As I Want

Samaher AlqadiÄgypten, Frankreich, Norwegen, Palästina, Deutschland

Digital Africa

Elke Sasse, Bettina Haasen Deutschland

Fly So Far

Celina Escher El Salvador, Schweden

Writing with Fire

Rintu Thomas, Sushmit Ghosh Indien

White Cube

Renzo MartensNiederlande, Belgien, DR Kongo

Courage

Aliaksei Paluyan Belarus, Deutschland

Dying for Divorce

Chloe Fairweather Norwegen, Großbritannien

The Last Shelter

Ousmane Samassekou Frankreich, Mali, Südafrika

Was tun

Michael Kranz Deutschland

Once You Know

Emmanuel Cappellin Frankreich

IRAQ’S LOST GENERATION

Anne Poiret Frankreich, Irak

On The Inside Of A Military Dictarorship

Karen Stokkendal Poulsen Dänemark, Frankreich

Shadow Game

Eefje Blankevoort, Els van Driel Niederlande
nominated

The Many Lives of Kojin

Diako Yazdani Frankreich

Sabaya

Hogir Hirori Schweden
nominated

La Nuit des Rois

Philippe Lacôte Elfenbeinküste, Frankreich, Kanada, Senegal

Mein Vietnam

Tim Ellrich, Thi Hien Mai Deutschland

Youth Unstoppable

Slater Jewell-Kemker Kanada
MOVE IT! YOUNG

Nothing but the Sun

Arami Ullón Schweiz, Paraguay
Preisträger 2021

Zinder

Aicha Macky Niger, Frankreich, Deutschland

Stop Filming Us

Joris Postema Niederlande, Demokratische Republik Kongo

Wandering – A Rohingya Story

Mélanie Carrier, Olivier Higgins Kanada
nominated

Notturno

Gianfranco Rosi Italien, Frankreich, Deutschland
nominated

YOUR TURN

Eliza CapaiBrasilien

Das Fieber

Katharina WeingartnerÖsterreich

ZEITPLAN/EVENTS

KINOS und TICKETS

THALIA KINO DRESDEN

Görlitzer Straße 6, 01099 Dresden
0351 / 6524703
www.thalia-dresden.de

Programmansage: 0351 / 6524705
Linie 13 (Halt Görlitzer Straße/Nordbad)

Ticketvorbestellungen THALIA KINO nur bei MOVE IT! Filmfestival

per E-Mail: tickets@moveit-festival.de
telefonisch: 0351 / 6524703

Preise:
Einzelticket: 6,- € // Soliticket: 7,- €
5er Ticket: 25,- € (nur im Thalia Kino gültig!)

Reservierte Tickets werden bei Nichtabholung 20 min vor der jeweiligen Veranstaltung für die Abendkasse freigegeben!

FILMGALERIE PHASE IV

Königsbrücker Straße 54, 01099 Dresden
0351 / 656 76 41
www.filmgalerie-phaseiv.de

Linien 7, 8, 13 (Halt Bischofsweg)

Ticketvorbestellungen PHASE IV im Laden oder bei MOVE IT! Filmfestival

per E-Mail: tickets@moveit-festival.de
telefonisch: 0351 / 6524703

Preise:
Einzelticket: 6,- € // Soliticket: 7,- €

Reservierte Tickets werden bei Nichtabholung 20 min vor der jeweiligen Veranstaltung für die Abendkasse freigegeben!

PK OST

Schandauer Str. 73, 01277 Dresden
0351 / 310 37 82
www.programmkino-ost.de

Linien 4,10 (Halt Altenberger Str)
Linie 6,12 (Halt L.-Hartmann-Str)
Linien 65,85,87 (Halt Altenberger Str)

Ticketvorbestellungen PK OST

online: auf den Programmseiten durch Klick in gewünschter Vorstellung
telefonisch: 0351 / 310 37 82

Preise:
Einzelticket: 6,- € // Soliticket: 7,- €

Zentralkino

Kraftwerk Mitte 16, 01067 Dresden
0351/310 73 75
www.zentralkino.de

S1, S2, Linien 1, 6, 10, 11 (Bahnhof Mitte)
Linie 7,12 (Halt Freiberger Str)
Linien 1,2,10,75 (Halt Schweriner Str)

Ticketvorbestellungen Zentralkino

online: auf den Programmseiten durch Klick in gewünschte Vorstellung
telefonisch: 0351 /310 73 75

Preise:
Einzelticket: 6,- € // Soliticket: 7,- €

SERVICE

FREUNDE & FÖRDERER

Sie finden unsere Förderer hier.