MAID IN HELL

Regie | Direction: Søren Klovborg

Dänemark | Denmark, 2018

Sprache | Language: OmeU | SEN

Doku | 59 Min.

Als die 35 jährige Mary Kibwana in ihre Heimat Kenia zurückkehrt, sitzt sie im Rollstuhl, ihr Körper ist zu großen Teilen verbrannt. Wenig später stirbt sie im Krankenhaus. Mary Kibwana ist eine von vielen Frauen, die täglich Gewalt und Misshandlungen ausgesetzt sind. Um als Haushälterin Arbeit zu finden, ist sie nach Jordanien gereist und dort Opfer des Kafala-Systems geworden. Ein System moderner Sklaverei, dass die Arbeit von Migrant*innen im Mittleren Osten regelt und sie an ihre Arbeitgeber*innen bindet. Ihre Pässe werden konfisziert und Flucht ist mit dem Risiko harscher Bestrafung verbunden.

35 year old Mary Kibwana is just one of thousands of women who lived through hell working as a domestic helper in Jordan. She is a mother of four and was lucky to return to her home in Kenya. She arrived in a wheelchair with 70 percent of her body burned. Two months later she died. Harassment, abuse, rape and 18-hour work days are a commonplace reality for domestic helpers who have traveled to the Middle East to find employment. Trapped in the Kafala system, their passports are confiscated and they are bound to their employer. Unable to flee, they risk harsh punishments or imprisonments if they even try.

Aufführungen

Menü