LAILA AT THE BRIDGE

Regie | Direction: Elizabeth Mirzaei, Gulistan Mirzaei

Afghanistan, Kanada | Afghanistan, Canada, 2018

Sprache | Language: OmeU | SEN

Doku | 97 Min.

Laila Haidri ist für viele eine Heldin. In Afghanistan, einem Land, dass trotz Suchtkrise fast keine Behandlungsleistungen anbietet, gründet sie ein eigenes, wegweisendes Zentrum für die Behandlung heroinabhängiger Menschen. Ihre Arbeit ist jedoch in Gefahr, angesichts physischer Bedrohung und einer korrupten Regierung. Die Dokumentation begleitet die Hingabe einer Frau im Kampf gegen die Unsichtbarkeit abhängiger Landsleute und einen medial wenig beachteten Drogenkrieg. Er zeigt auf intime Weise Ursachen und Perspektiven einer globalen Suchtkrankheit auf.

Laila Haidari battles one of the deadliest problems in Afghanistan: heroin addiction. In a country offering almost no medical treatment services, Laila Haidari took the highly unusual decision to found her own pioneering addiction treatment center and a restaurant where all of the waiters are recovering heroin addicts. A deeply personal perspective on the global addiction epidemic, the film follows the labor of one woman fighting to keep her center alive in the face of physical threats, governmental opposition and the departure of the international community from Afghanistan.

Aufführungen

Menü