Silent Stories

Samstag 29.10, 23 Uhr

Belgien 2011, R: Catherine Vuylsteke/Hanne Phlypo, Dokumentation, 52 Min., OmeU

silentstoriesSilent Stories ist ein poetisches Portrait über vier Menschen, die ihre Heimatländer Algerien, Irak, Senegal und Guinea aufgrund ihrer sexuellen Identität verlassen mussten. Sie sind bi-, homo- oder transsexuell und versuchen, sich in Europa ein neues Leben aufzubauen. Der Kampf um einen Platz in einer Gesellschaft, die sie so akzeptiert wie sie sind, ist dabei untrennbar mit dem Schmerz, ihre Heimat und Familie zurückgelassen zu haben, verbunden. Ein stiller und dennoch kraftvoller Film über Hoffnung und Aufbruch in ein selbstbestimmtes, freies Leben.