All of Me

Mexiko, 2014, Doku, 90 Min., OmeU, R: Arturo González Villaseñor

2015-allofmeIn dem kleinen Ort La Patrona widmen die „Las Patronas“, eine Gruppe mexikanischer Frauen, seit 1995 ihr Leben der Hilfe illegaler Einwanderer auf dem Weg in die USA. Sie kochen täglich Unmengen von Reis, füllen Wasserflaschen ab, um sie dann den Flüchtlingen, die auf „der Bestie“, dem Güterzug, der von Südamerika bis an die Grenze der USA fährt, zu zu werfen. Sie helfen herunter gefallenen Passagieren zum nächsten Bahnhof oder unterstützen sie bei Unfällen. Ihr Projekt finanzieren sie durch Spenden von Kleinunternehmen und Privatpersonen. Der Film zeigt das Schicksal dieser Frauen, fragt nach ihrer Motivation und erzählt von ihren persönlichen Träumen. Es ist die Geschichte von Menschen, die selbst keinen persönlichen Besitz haben, aber dennoch von tiefem Altruismus, Liebe und Solidarität angetrieben sind. Für ihren unermüdlichen Einsatz seit über zwanzig Jahren erhielten die „Las Patronas“ 2013 den mexikanischen Menschenrechtspreis.