The Act of Killing

Dänemark, 2012, Drama, 115 min, R: Joshua Oppenheimer

2013-theactofkilling„Was Verbrechen ist, entscheiden die Sieger, und ich bin ein Sieger“, sagt einer der Protagonisten. In diesem Selbstbewusstsein akzeptierten Anwar Congo und seine Freunde den Vorschlag des Dokumentarfilmers Joshua Oppenheimer, einen DRAMA über ihr Leben zu drehen. Als sich General Suharto 1965 in Indonesien an die Macht putschte, führten sie die Todesschwadronen der paramilitärischen Pancasila Jugend an. Sie sind mitverantwortlich für einen der grausamsten Massenmorde des 20. Jahrhunderts. In Indonesien feiert man sie heute noch als Helden. „The Act of Killing“ ist eine surreal schöne aber auch höchst verstörende Dokumentation über verdrängte Erinnerungen an einen vergessenen Völkermord.