Intersexion

Neuseeland, 2012, Doku, 68 min, R: Grant Lahood

2013-intersexionIntersexualität in einer Welt, die nur „männlich“ und „weiblich“ kennt. Wie geht es Menschen mit einer sogenannten Sexualdifferenzierungsstörung in einer Gesellschaft, die das Thema der Intersexualität totschweigt? 20 Intersexuelle erzählen von traumatischen Erlebnissen, Geschlechtsumwandlungsoperationen und dem Wunsch, als gleichwertig betrachtet zu werden. Wieso sollte man wegen etwas ausgeschlossen werden, wofür man nichts kann? Sie wünschen sich eine Toleranz der Unterschiede. Niemand muss sich für den Körper schämen, mit dem er geboren wurde. Menschen sollten sich darüber definieren, wer sie wirklich sind, und nicht über ihre Geschlechtsorgane. Sie sind Menschen wie Du und Ich, keine Freaks, keine
Außenseiter.

Documentary Edge Festival – Best New Zealand Documentary