One Goal

Spanien, 2008 Regie: Sergi Agusti, Doku 26 min, OmeU

one-goalSergi Agusti entführt uns mit seiner Dokumentation an einen Strand Sierra Leones, an dem ein Fußballteam aus Kriegsveteranen seit Jahren mit grandioser Leidenschaft trainiert. Aber nicht nur ihre Leidenschaft lässt den Zuschauer staunen sondern ihre Schnelligkeit, ihre Kraft, ihre Technik und ihr Anmut. Warum ist das besonders erwähnenswert? Deshalb, weil im Fußballteam niemand ist, dem nicht mindestens ein Arm oder ein Bein fehlt. Doch das macht die Dokumentation fast vergessen. Dagegen bleibt unvergesslich, wie überzeugend die ehemaligen Kriegshelden zu Helden des Friedens geworden sind. Ihr Spiel ist eine Mahnung gegen Krieg und Gewalt, die einen vielleicht deshalb nicht so schnell loslässt, weil Todernst und Lebensfreude so nah beieinander liegen.

Dieses Programm wird ergänzt durch weitere Kurzfilme. So viel Mut muss sein.

Sonntag, 01.11., 18:00