Waste Land

Samstag, 30.10., 21 Uhr und Montag, 01.11., 22:15 Uhr

GB, Brasilien 2010, R.: Lucy Walker, Dokumentation, 98 min., OmeU
2010-wastelandBeinahe drei Jahre lang begleitete Regisseurin Lucy Walker das Projekt des Künstlers Vik Muniz in seiner Heimat Brasilien. Nahe der Millionenstadt Rio de Janeiro befindet sich die größte Mülldeponie der Welt, Jardim Gramacho. Das ist der Arbeitsplatz der Catadores, einer selbstorganisierten Gruppe von Sammlern wiederverwertbarer Materialien – »Müll«. Gemeinsam mit Muniz legen sie daraus überlebensgroße Portraits ihrer selbst, in denen sich Würde und Verzweiflung der Protagonisten gleichsam spiegeln. Während einige Selbstbewusstsein aus dem Projekt schöpfen, beginnen andere ihr Leben in Frage zu stellen. Im Mittelpunkt stehen dabei stets die Sammler selbst, die in der Gesellschaft ebenso in Vergessenheit geraten sind wie der Müll, den Menschen überall auf der Welt Tag für Tag produzieren.

Auszeichnungen:
u. a. 2010 Audience Award, Sundance Film Festival |
Human Rights Film Award, Amnesty International |
2010 Publikumspreis Panorama, Internationale Filmfestspiele Berlin |
2010 Golden Space Needle Audience Award, Seattle International Film Festival