MOVE IT! 2017

HINGESEHEN Filmabend: Sonita am 05. Oktober 2017

Im Rahmen der interkulturellen Tage veranstaltet die Lokale Agenda den gemeinsamen Filmabend HINGESEHEN mit dem Ausländerrat Dresden e. V.  als Filmpaten und dem MOVE IT! Filmfestival.

Der bewegende und preisgekrönte Dokumentarfilm zeichnet ein sehr intensives Porträt einer jungen afghanischen Rapperin im Iran (OmdU).

Die 18-jährige Afghanin Sonita lebt als illegale Migrantin im Iran. Ohne Papiere und somit ohne Rechte bleiben ihr viele Wege versperrt, doch Sonita will ihren großen Traum von einer Karriere als Rapperin nicht aufgeben. Sie schwärmt für Michael Jackson und Rihanna, schreibt eigene Songtexte und tritt vor den anderen Teenagern in der Teheraner Unterkunft auf. Die junge Frau hat Talent – und mit diesem hofft sie, ihren Weg gehen zu können und das von ihrer Familie für sie vorgezeichnete Schicksal zu vermeiden. Denn Sonitas Eltern planen, ihre Tochter für 9.000 US-Dollar an einen unbekannten Ehemann zu verkaufen. Die junge Musikerin versucht, im Iran eine Aufenthaltsgenehmigung zu erlangen und außerdem ihren Traum wahr werden zu lassen: Sie will in einem echten Musikstudio ein eigenes Album aufnehmen.

Wir freuen uns auf den Film und das anschließende Filmgespräch mit lokalen Akteurinnen.

http://www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/migration/ikt.php?shortcut=InterkulturelleTage

http://www.auslaenderrat-dresden.de/

http://www.moveit-festival.de/

http://www.wmm.com/sonita/

www.programmkino-ost.de

 19:30 Uhr  22:00 Uhr
 Programmkino Ost, Schandauer Straße 73
 Ausländerrat Dresden e. V., Lokale Agenda 21 e. V., MOVE IT! Filmfestival